Huettenhilfe Logo

Eierpfannkuchen

Eierpfannkuchen Rezept für ganz klassische Pfannkuchen. Können sowohl als herzhafte Beilage oder auch süß gegessen werden.

Zubereitung 30 Minuten 30M Schwierigkeit einfach Bewertung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
152 Bewertungen, Ø: 3,45 von 5
Loading ... Loading ...
  • Zutaten für 4 Personen:
  • 400-500 g Mehl
  • 2-3 Eier
  • 3/4 – 1 Liter Milch
  • 1 Schuß Sprudel
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Eierpfannkuchen - Rezept Bild

Die Eier in einer Rührschüssel geben. Mit dem Handmixer rühren und währenddessen 400 g Mehl und 750 ml Milch hinzuschütten.

Je nach Konsistenz des Pfannkuchenteiges noch etwas Milch und/oder Mehl zugeben, bis ein nicht zu flüssiger Teig entstanden ist.

Einen Schuß Mineralwasser und eine Prise Salz zufügen.

Pfannkuchenteig - Rezept Bild

Etwas Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, eine Kelle von dem Pfannkuchenteig hineingeben und die Pfanne schwenken, bis sich der Teig verteilt hat.

Wenn die Unterseite leicht braun ist, den Pfannkuchen wenden und von der anderen Seite bräunen. Das geht natürlich am besten mit einer lockeren Bewegung aus dem Handgelenk.

Damit alle gleichzeitig essen können, empfiehlt es sich die Eierpfannkuchen im Ofen warm zu halten.

Die Pfannekuchen können sowohl mit herzhaften als auch mit süßen Beilagen gegessen werden.

von
Mitglied seit 2006

19 Kommentare zu Rezept – Eierpfannkuchen

  1. hallo hier ist caro und wir fahren nächste woche auf klassenfahrt da müssen wir selber kochen und immer für ein haus in meinem haus sind aber 6 personen und das rezept gibts nur für 4

  2. Hallo Caro,
    einfach ein bisschen mehr nehmen. Bei Eierpfannkuchen für 6 Personen verwendest du einfach 500 gr Mehl, 3 Eier und 1 Liter Milch. Du musst nur darauf aufpassen, dass der Teig nicht zu dick und nicht zu flüssig wird. Je nach Bedarf mit Mehl oder Milch ergänzen.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!

  3. Hi
    Ich hatte voll das Problem, weil ich für 6 Personen kochen wollte und wir nichts mehr hatten (von allem war zu wenig da). Also dachte ich mir: Machste Eierpfannkuchen. Doch ohne Rezept ging das ja auch nicht. Da kam mir ein Gedanke: Wofür ist das Internet denn da, wenn ich es nicht benutze. Deswegen bin ich rumgesurft und habe nach dem Rezept gesucht und ich habe es gefunden. Deswegen möchte ich mich bei dem bedanken, der es hier herein gesetzt hat. Da ich das Rezept noch nicht auspropiert habe (ich fange gleich an), hoffe ich, dass ich es schaffen werde.
    Viel Spass für die, die es auch noch brauchen.

  4. Hallo Coco,
    na dann wünsche ich gutes Gelingen und hoffe, dass Dir und Deinen Gästen die Pfannkuchen genauso gut munden wie mir! Kannst ja nach dem Essen Deine Bewertung abgeben.
    Gruß Sebastian

  5. hi, hab jetzt mal diese version ausprobiert…
    wenn ich nach meinem sohn(8) gehen würde; dann müsste ich morgen gleich wieder pfannkuchenteig anrühren und nochmal welche backen. danke ist ein klasse rezept.

  6. huhu, hab mal ne frage

    wenn man kein sprudel im haus hat, kann man dann auch eischnee oder backpulver zum auflockern verwenden?

    thx im vorraus :)

  7. Hallo….ich habe nach einem guten pfannkuchenrezept gesucht und endlich habe ich eins gefunden:)….werde es gleich direkt ausprobieren:)….meine tochter hat mich gestern gefragt , warum man denn pfannekuchenteig nicht in das waffeleisen als waffelteig nehmen darf. Leider hatte ich keine antwort für sie…weißt du, ob man das machen kann?
    liebe grüße von valerie:)

  8. Hallo Valerie,
    ich habe noch nie ausprobiert, ob man den Teig auch in einem Waffeleisen zubereiten kann. Probier es einfach mal aus! Kaputt gehen kann nichts und das schlimmste was dir passieren kann wären misglückte Pfannkuchen-Waffeln… :)

  9. danke sebastian!
    und es hat mir gut geschmeckt!!! *G*
    heute mache ich sie noch mal! hoffentlich gehts wieder so gut wie letztes mal! *hope*

    fühlt euch alle mal gedrückt von mir weil ich so happy bin das es das hier gibt!!!!! *das mein ich ernst!*

  10. Pingback: Rezept - Lachs im Pfannkuchen

  11. ich hab die besten rezepte für euch ihr wollt also für 6 personen dann nimmt einfacht 500 gr mehl 6 eier und eine prise zucker u. salz 1 liter milch das muss 15min ziehen und dann kann das kochen los gehen

  12. Meine Oma hat gesagt “So etwas haben wir nichtmal im Krieg gegessen!” 500 gramm mehl auf 2 Eier ???? Selbst ein Topfkuchen enthält mehr Eier, und ohne fett und Zucker ??? Die Teile haben geschmeckt wie Pappe und bleiben auch wie Pappe im Hals stecken.
    Gruss

  13. Hi Sebastian,
    gestern gab es bei uns ebenfalls Pfannkuchen, aus Deinem Rezept hergestellt.
    Ich konnte es allerdings nicht lassen den dann doch unserem Geschmack anzupassen:

    500gr Mehl
    3 Eier
    1 liter Milch
    Prise Salz
    250 ml Sahne
    1 Tütchen Vanilienzucker
    20 gr. zerlassene Butter

    zum ausbacken Butter und Sonnenblumenöl

    Eier trennen, steif schlagen, kühl stellen.
    Sahne steif schlagen, kühl stellen.
    Mehl, Salz, Zucker vermischen.
    Eigelb zugeben, vermengen, nach und nach 3/4 l Milch zugeben (langsam, sonst gibt es Klümpchen!!!) bis ein schöner glatter Teig entstanden ist.
    Zerlassene Butter einrühren, Teig 15-20 min ruhen lassen (damit das Mehl quellen kann).
    Restliche Milch einrühren.
    Eischnee und Sahne unterheben und vermengen.

    In einer knackig heißen Pfanne 1 EL Butter und Schuss Sonnenblumenöl zerlassen und eine Kelle voll Teig ausbacken.

    Der Teig ist nicht süß!
    Also passt dazu ebenfalls Herzhaftes wie Süßkram…

    Hat allen super lecker geschmeckt!

    Vielen Dank für Dein Ausgangsrezept!

  14. hallo alle zusammen!
    ich bin echt froh das ich dieses rezept gefunden habe. denn es ist das perfekte ausgangsrezept, um gute pfannkuchen zu machen. gleich werde ich fuer meine gastfamilie kochen :) die kennen naemlich nur pancakes oder wie die heissen^^

  15. hallo,ich habe schon Jahrelang keinen pfannekuchen mehr gemacht und wollte mein gehirn mit einem rezept auf die Sprünge helfen.Aber ich habe statt 2 Eiern 8 genommen schmecken solls ja auch noch nicht nur sattmachen.Dann noch etwas Sahne und schon war es LEKKER
    Grüße aus dem Münsterland

  16. Hey =)
    Wollte mich ganz recht herzlich für diesen beitrag bedanken.
    Hat sehr gemundet =P
    Lg Lukeks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das Hausgemacht Forum

Noch nicht das passende Rezept gefunden?
Lust auf neue Kochideeen und spannende, kulinarische Themen?
Jetzt im Hausgemacht Forum mitreden!