Huettenhilfe Logo

Kartoffelgratin mit Schinken

Ein Kartoffelgratin Rezept mit Schinken und Karotten. Eine kostengünstige und leckere Kartoffelspeise für jeden Tag, die einfach gelingt.

Zubereitung Keine AngabeKeine Angabe Schwierigkeit einfach Bewertung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
27 Bewertungen, Ø: 3,30 von 5
Loading ... Loading ...
  • Zutaten für 4 Personen:
  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 3 – 4 Möhren
  • 2 EL Mehl
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Kochschinken
  • 200 g Gratinkäse
  • Öl zum Braten
  • Muskatnuss
  • Petersilie, Dill
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffelgratin mit Schinken

Für das Kartoffelgratin müssen zuerst die Kartoffeln gekocht werden. Dafür einen großen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen, die Kartoffeln hineingeben und ca 45 Minuten kochen, bis die Kartoffeln durch sind.

Schinken, Karotten und Zwiebeln

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und und in kleine Würfeln schneiden. Die Karotten schälen und die Enden abschneiden. Die Karotten und den Schinken in Würfeln schneiden.

Gemüse und Schinken anbraten

In einer Pfanne Öl erhitzen. Die Zwiebeln und Karotten darin andünsten. Anschliessend den Schinken dazugeben und kurz anbraten.

Sauce für Kartoffelgratin

Zwei Eßlöffel Mehl über die Zwiebel-Karotten-Schinken Mischung streuen und alles kurz miteinander vermischen. Mit Milch und Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist. Kurz vor Ende der Kochzeit Petersilie und Dill dazugeben.

Die Sauce mit Salz, Pffer und Muskatnuss abschmecken.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Backform mit Butter einfetten.

Kartoffelgratin schichten

Die Kartoffeln schälen und in dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben in die Backform schichten. Zwischen den Schichten die Sauce darüber giessen. Zum Schluss den Kartoffelgratin mit Gratinkäse bestreuen.

Mit Käse bestreuen

Das ganze für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben, bis der Käse goldgelb ist.

Kartoffelgratin überbacken

Als Beilage gab es bei uns einen frischen grünen Salat.

von
Mitglied seit 2006

6 Kommentare zu Rezept – Kartoffelgratin mit Schinken

  1. Ein GeMûse-Kartoffelgratin!

    Sehr lecker, ich koche die Kartoffeln schon in der Milch ( mit Brühe gestreckt ist ja echt eine gute Idee!!) und dann alles in die Gratinform.

  2. Statt Milch nehme ich Sahne und in die Sahne kommen meistens Knoblauch und etwas Thymian. Dann wird alles zusammen aufgekocht und die ganze Küche duftet danach!

  3. habt ihr auch eine empfehlung für den käse? ich nehme meistens für solche gratins emmentaler, aber so richtig umwerfend find ich den nicht (mehr)

  4. Hallo Volker, versuch doch mal einen würzigen Käse, zum Beispiel Gruyère oder Greyerzer. Die haben einen sehr intensive Eigengeschmack.

  5. Klasse Rezept! Viel leichter mit Milch und Bruhe als „schwere“ Sahne! Ist gerade im Ofen und riecht schon durch die ganze Wohnung! Vorsicht allerdings mit dem Vorheizen des Backofens. Mein „gutes“ Geschirr muss im Ofen mit anwaermen, sonst zerplatzt die Auflaufform.

  6. Hallo, bin gerade am stöbern…
    Rezept – Kartoffelgratin mit Schinken müssen zuerst die Kartoffeln gekocht werden. Dafür einen großen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen, die Kartoffeln hineingeben und ca 45 Minuten kochen, bis die Kartoffeln durch sind.
    Ist bestimmt ein „Druckfehler“ weil nach 45 Minuten die Kartoffeln nicht mal für Brei zu gebrauchen sind..
    zu http://www.huettenhilfe.de/rezept-kartoffegratin-mit-schinken_3195.html

    mit einem Gruss aus Baden-Baden Bernd Wohlschlegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Hausgemacht Forum

Noch nicht das passende Rezept gefunden?
Lust auf neue Kochideeen und spannende, kulinarische Themen?
Jetzt im Hausgemacht Forum mitreden!