Huettenhilfe Logo

Original Beljaschi (Беляши)

Original Beljaschi (Беляши) nach einem Rezept von Eugen Boxler. Frittiertes Hefegebäck mit Hackfleischfüllung.

Zubereitung 1 Stunde(n) 40 Minuten 1H40M Schwierigkeit einfach Bewertung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
16 Bewertungen, Ø: 3,50 von 5
Loading ... Loading ...
  • Zutaten:
  • Für den Teig (ideal mit Backautomaten):
  • 330 ml warme Milch
  • 1 Päckchen trockene Hefe oder 1/3 des Würfels von der frischen
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Schmand
  • 2 EL Sonnenblumen- oder Pflanzenöl
  • 1 Ei + 1 TL Salz separat verrühren und dazu geben
  • Ca. 600 gr Mehl
  • Für die Füllung:
  • 1 kg Hackfleisch gemischt
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • 1 große Zwiebel
  • frische Kräuter nach Geschmack

Zubereitung:

Frisch aus der Frittöse: Beljaschi (Беляши)

Singular Beljasch, plural Beljaschi. Ursprünglich kommen die Beljaschi von den Baschkiren, einem Volk aus Tatarstan & anderen, ehemaligen, sowjetischen Regionen.

Der Hefeteig gelingt am besten mit einem Backautomaten. Keine Sorge falls ihr keinen habt, im Grunde geht es hier um einen Hefeteig, welcher auch wunderbar mit den Händen geknetet werden kann. Alle Zutaten werden nach und nach in eine Schüssel gegeben und vermengt. Mit einem Tuch zugedeckt, den Teig mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Backautomat für Hefeteig

In der Zwischenzeit das Hackfleisch zubereiten. Zwiebeln klein Hacken, mit dem Fleisch verkneten, nach Geschmack würzen und ggf. mit etwas Wasser auflockern. Wer mag, kann die Füllungen selber neu interpretieren. Bspw. könnte eine fein geriebene Zucchini dazu gegeben werden.

Hackfleisch für Beljaschi

Je feiner, desto besser.

Zwiebelwürfel

Wasser nicht vergessen.

Wasser für die Hackfüllung

Mit den Händen, vermengt sich‘s am besten.

Mit den Händen kneten

Eine Gabel oder auch zwei zum Füllen der Beljaschi.

Gabel zum Formen der Beljaschi

Einen Topf bedeckt mit ca. 1,5 / 2 cm Pflanzenöl vorbereiten. Alternativ auch eine Fritteuse.

Topf und Öl zum Frittieren

Den fertigen Teig auf einer mehlierten Fläche Stück für Stück verarbeiten.

Hefeteig aufgegangen

Teiglinge für Beljaschi

Zu einer länglichen Wurst rollen, Teiglinge zuschneiden und diese ebenfalls mehlieren.

Teig in Stücke schneiden

Mehr Teiglinge

Die Teiglinge kreisförmig ausrollen und ggf. zusätzlich mehlieren, damit diese nicht austrocknen. Grundsätzlich sollten diese schnell gefüllt werden, da die Ränder besser zusammenkleben.

Kreisförmig ausrollen

Die Teiglinge und somit die ausgerollten Kreise können ruhig größer sein, als das Beispiel:

Größenvergleich

Mit Hackfleisch füllen und mit einer Gabel leicht andrücken. Aufpassen, dass die Ränder sauber bleiben.

Mit Hackfleisch füllen

Hackfleischfüllung

Nun kommt der für mich schwierigste Part, das Formen der Beljaschi. Dabei geht man kreisförmig den Rand entlang und drückt den Rand in einer sinusähnlichen Kurve zusammen, bis in der Mitte ein Loch entsteht.

Beljaschi verschließen

Step 2

Step 3

Step 4

Nicht schön aber selten, so könnte ein fertiger Beljasch aussehen.

Gefüllter Beljasch

Die Fertigen Beljaschi dürfen dann auf einer mehlierten Unterlage warten.

Auf mehlierter Unterlage abstellen

Viele Beljaschi

Nun den Topf zum Glühen bringen und die Beljaschi zuerst mit dem Loch nach unten goldbraun frittieren.

Beljaschi goldbraun frittieren

Nach einigen Minuten umdrehen und schließlich in eine separate Schüssel mit Küchenpapier umsiedeln.

Von der anderen Seite frittieren

DSC00149

Guten Appetit!

Ideal zu den Beljaschi eine frische kalte Milch oder einen heißen schwarzen, gezuckerten Tee mit Milch reichen.

von
Mitglied seit 2006

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das Hausgemacht Forum

Noch nicht das passende Rezept gefunden?
Lust auf neue Kochideeen und spannende, kulinarische Themen?
Jetzt im Hausgemacht Forum mitreden!