Huettenhilfe Logo

Rührteig

Eines der wichtigsten und bekanntesten Backgrundrezepte. Rührteig kommt bei vielen bekannten Kuchenrezepte zum Einsatz. Die Zubereitung ist sehr einfach wenn man ein paar Tipps verfolgt.

Zubereitung Keine AngabeKeine Angabe Schwierigkeit einfach Bewertung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
43 Bewertungen, Ø: 3,30 von 5
Loading ... Loading ...
  • Zutaten:
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 ml Milch
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Rum

Zubereitung:

Zutaten für Rührteig

Die zimmertemperatur warme Butter mit einem drittel des Zucker erstmal schaumig schlagen. Nach und nach den restlichen Zucker, zusammen mit den Eiern dazugeben und alles zu einer Schaummasse rühren. Die Eier sollten erst eins nach dem anderen dazugegeben werden.

Nun das Vanillezucker, Salz und den Rum unterrühren. Statt Vanillezucker kann auch geriebene Zitronenschale verwendet werden.

Circa zwei drittel des Mehles zusammen mit der Milch nach und nach unterrühren. Anschliessend das restliche Mehl drübersieben und ebenfalls locker vermengen.

Der Rührteig ist fertig wenn er weich vom Löffel fällt.

Rührteig

Tipps und Hinweise für den Rührteig:
Die Eier sollten nicht zu kalt sein, ansonsten kann die Schaummasse gerinnen. Die Eier sollten eins nachdem anderen folgen. Erst das eine Ei unterrühren und wenn es sich vollständig mit der Masse verbunden hat, dann darf das nächste Ei folgen.
Das Mehl kann nach Belieben zu einem Drittel mit Speisestärke ersetzt werden.
Die Backtemperatur für Rührteig liegt zwischen 180 und 220°C, je nachdem für welchen Teig man sich entscheidet.

Das oben beschriebene Rezept ist ein Rezept für weichen Rührteig. Das ist z.B. die Grundmasse für Napfkuchen, Nusskuchen, Rotweinkuchen oder Frankfurter Kranz. Daneben gibt es noch feiner Rührteig oder mittelfester Rührteig.

von
Mitglied seit 2006

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das Hausgemacht Forum

Noch nicht das passende Rezept gefunden?
Lust auf neue Kochideeen und spannende, kulinarische Themen?
Jetzt im Hausgemacht Forum mitreden!