Huettenhilfe Logo

Olivenöl-Cracker

Knusprige Olivenöl-Cracker, angelehnt an ein Rezept aus dem Ottolenghi-Kochbuch. Die Cracker passen hervorragend zu mildem Käse und Wein.

Zubereitung 35 Minuten 35M Schwierigkeit einfach Bewertung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
7 Bewertungen, Ø: 4,00 von 5
Loading ... Loading ...
  • Zutaten für etwa 25 Cracker:
  • 250 g Mehl
  • 1 Tl Weinsteinbackpulver
  • 2 El Olivenöl
  • 110 ml Wasser
  • 1 Tl Paprikapulver, edelsüß
  • ½ Tl Sumach oder alternativ Cayennepfeffer
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Flor de Sal oder Fleur de Sel zum Bestreuen
  • Mehl und Olivenöl zum Bearbeiten

Zubereitung:

Olivenöl-Cracker

Knusprige Olivenöl-Cracker, angelehnt an ein Rezept aus dem Ottolenghi-Kochbuch. Ich habe das Salz aus dem Teig weggelassen, ein Gewürz und das normale Backpulver ersetzt sowie die Olivenölmenge erhöht.

1. Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit dem Olivenöl, dem Wasser, dem Paprikapulver, dem Sumach und etwas Pfeffer zu einem elastischen Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Den Backofen auf etwa 200 °C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen.

3. Etwas Mehl auf die Arbeitsplatte streuen und nun entweder etwa 25 walnussgroße Bällchen von dem Teig abnehmen und einzeln zu Kreisen ausrollen oder den Teig mit Hilfe einer Nudelwalze hauchdünn ausrollen und große Kreise ausstechen.

4. Den Teig auf das Backpapier legen und mit Hilfe eines Backpinsels großzügig mit Olivenöl bestreichen. Mit etwas Salz bestreuen und im oberen Drittel des Ofens etwa 6-8 Minuten backen, bis die Cracker goldbraun und knusprig sind.

5. Vorsichtig direkt vom Blech auf ein Kuchengitter setzen und vollständig auskühlen lassen.

Die Cracker passen hervorragend zu mildem Käse und Wein.

von
Mitglied seit 2006

Ein Kommentar “Rezept – Olivenöl-Cracker

  1. Pingback: Anonymous

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das Hausgemacht Forum

Noch nicht das passende Rezept gefunden?
Lust auf neue Kochideeen und spannende, kulinarische Themen?
Jetzt im Hausgemacht Forum mitreden!