Huettenhilfe Logo

Bohnensalat

Knackiges und frisches Bohnensalat Rezept ohne Zutaten aus der Dose. Schmeckt gut und ist dabei noch gesund!

Zubereitung Keine AngabeKeine Angabe Schwierigkeit einfach Bewertung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
44 Bewertungen, Ø: 3,34 von 5
Loading ... Loading ...
  • Zutaten für 4-6 Personen:
  • 500 g Prinzeßbohnen
  • 1 Zwiebel
  • 3-5 EL Sonnenblumenöl
  • weißer Essig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

bohnensalat_2.jpg

Die Enden der Prinzeßbohnen mit einem scharfen Messer abschneiden und die Bohnen anschließend gründlich abwaschen.

Die Bohnen in einen großen Topf mit reichlich kaltem, gesalzenem Wasser geben. Den Topf aufsetzen und die Bohnen gar kochen. Hierbei ruhig etwas mehr Salz als bei Nudeln verwenden, da die Prinzeßbohnen kaum etwas davon aufnehmen. Um festzustellen, ob die Bohnen gar sind, einfach von Zeit zu Zeit probieren. Am besten ohne sich dabei die Zunge zu verbrennen.

Während die Bohnen garen die Zwiebel schälen und in ganz feine Würfel schneiden. Je feiner, desto besser schmeckt der Bohnensalat hinterher.

Die Bohnen durch ein Sieb abgießen und gleich in kaltem, am besten Eiswasser abkühlen. So verhindert man, dass das Gemüse nach dem Kochen weiter gart und hinteher ohne jeden Biss ist.

Die Bohnen in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Zwiebelwürfeln in eine Schüssel geben.

Ganz nach Geschmack mit Sonnenblumenöl, Essig, Salz und Pfeffer würzen.

Ich gebe immer zuerst 3-5 EL Sonnenblumenöl in die Schüssel. Dann füge ich einen ordentlichen Schuss weißen Balsamico-Essig oder Weißweinessig hinzu und probiere, wie der Bohnensalat schmeckt. Gegebenenfalls würze ich dann noch mit etwas Essig nach. Ganz zum Schluss kommen dann noch Salz und Pfeffer hinzu.

Tipps: Am besten lässt man den Bohnensalat nach dem Würzen noch für 30 Minuten ziehen, damit sich der Geschmack voll entfalten kann.
Anstelle von Balsamico- oder Weißweinessig kann man auch Essig-Essenz verwenden. Diese sollte man aber vorher mit Wasser verdünnen und bei der Dosierung ganz vorsichtig sein.

bohnensalat_1.jpg

von
Mitglied seit 2006

13 Kommentare zu Rezept – Bohnensalat

  1. Was glaubst du denn, wo ich dieses Rezept her habe? Na gut, nicht Deine, sondern meine Oma!

  2. Pingback: Bloggertreffen in München | POPLOG

  3. schmeckt lecker, ich würze noch mit Bohnenkraut und füge noch geschälte, gewürfelte Tomatenstücke hinzu.

  4. der bohnensalat ist für jeden appetit sehr lecker.
    ich tu tomate oder sonst weiter sachen ab und zu mal mit rein.
    aber pur schemckt es am besten.
    ich mach petersilie mit rein, schmeckt besser und ist gesund.

  5. Noch als Tipp,

    gebratene Speckwürfel noch dazu. Einfach mal ausprobieren.
    Perfekt und leicht gemacht.

  6. Ich hab das mit den gschälten gewürfelten Tomaten verfeinert und ziwbeln und kann nur sagen – LECKER

  7. Ich bin 39 Jahre alt und habe gerade meinen ERSTEN Bohnensalat in meinem Leben gemacht :-)

    Warum habe ich dies nicht schon vorher ausprobiert??? Einfach lecker so etwas.

    Danke für eure tollen Tipps. Werde diese nun wohl der Reihe nach ausprobieren.

    Grüße aus dem Westerwald…

  8. Coole Nummer,nur mit Essenz ist das wirklich ne HARTE Nummer.Also schön vorsichtig.

  9. Das Rezept ist supper, mit Petersilie – wer mag – ist noch besser, sonst nichts anderes. Gruß

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das Hausgemacht Forum

Noch nicht das passende Rezept gefunden?
Lust auf neue Kochideeen und spannende, kulinarische Themen?
Jetzt im Hausgemacht Forum mitreden!