Huettenhilfe Logo

Kalbsgulasch

Der Klassiker klassisch angesetzt, heute mal Kalb statt Rind ergibt ein herrliches Gulasch. Dieses Kalbsgulasch Rezept stammt von einem Koch und war ganz köstlich.

Zubereitung Keine AngabeKeine Angabe Schwierigkeit einfach Bewertung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
37 Bewertungen, Ø: 3,08 von 5
Loading ... Loading ...
  • Zutaten für ca. 4 Personen:
  • 1000 g Kalbfleisch (z.B. Schulter, oder vom Schlachter einfach „Gulaschfleisch)
  • 7 Gemüsezwiebeln (im Volumenverhältnis 2:1 zum Fleisch)
  • Schweineschmalz
  • Paprika edelsüß
  • Kalbsfond (Geflügelbrühe oder Wasser gehen auch)
  • Gulaschgewürz:
  • Knoblauch
  • Kümmel
  • Majorahn
  • Zitronenschale
  • Thymian

Zubereitung:

Gulasch

Fleisch am Vortag mit Paprika edelsüß marinieren (an eine genaue Menge muss man sich rantasten, aber am Anfang ruhig mal großzügig zu Werke gehen).

Kalbsfleisch

Zwiebeln pellen, halbieren und in gleichmäßige Streifen schneiden (Aufschnittmaschine funktioniert hervorragend).

Zwiebeln

Schweineschmalz im Topf schmelzen und Zwiebeln darin glasig schwitzen, ohne das sie Farbe nehmen.

Das marinierte Fleisch zugeben und mit den Zwiebeln vermengen. Nun den Topf mit einem Deckel verschließen und das Fleisch „Saft ziehen“ lassen (Schaut mal nach zwei Minuten in den Topf, dann wisst Ihr was ich meine).

Gulasch zieht Wasser

Nach 5-6 Minuten schmort das Zwiebel/Kalb Gemisch im eigenen Saft. Nun den Deckel abnehmen und den Saft einkochen. Dabei darauf achten, dass nichts vom Gulasch am Boden ansetzt. Mit Kalbsfond auffüllen und das Kalbsgulasch bei geschlossenem Deckel schmoren. Nach einer Stunde mal probieren ob das Fleisch schön zart ist. Sollte das der Fall sein, den Deckel abnehmen und Flüssigkeit einkochen lassen, bis man die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Gulaschgewürz

Das Gulaschgewürz zubereiten:
Knoblauch: feinst gewürfelt
Kümmel: fein zerhackt
Majoran: Blätter gezupft und fein geschnitten
Thymian: Blätter gezupft und fein geschnitten
Zitrone: Schale abreiben

Von der Menge her würde ich alles zu gleichen Teilen vorbereiten und dann das Gulasch nach und nach damit würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Kalbsgulasch Spätzle, Kartoffeln oder eine andere Beilage servieren. Guten!

Kalbsgulasch

von
Mitglied seit 2006

4 Kommentare zu Rezept – Kalbsgulasch

  1. Ich würd zunächst das Fleisch portionsweise anbraten und aus dem Topf rausnehmen um damit Röstaromen zu erzielen und danach Zwiebeln anschwitzen….

  2. sehr lecker,

    ich habe es nachgekocht und gourmet, mir hat:) es gut geschmeckt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das Hausgemacht Forum

Noch nicht das passende Rezept gefunden?
Lust auf neue Kochideeen und spannende, kulinarische Themen?
Jetzt im Hausgemacht Forum mitreden!