Huettenhilfe Logo

Vegane Grünkernbratlinge

Caro hat wieder einmal gekocht - diesmal: Vegane Grünkernbratlinge. Recht unkompliziert in der Zubereitung, lecker und sättigend.

Zubereitung 50 Minuten 50M Schwierigkeit einfach Bewertung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
43 Bewertungen, Ø: 3,23 von 5
Loading ... Loading ...
  • Zutaten für etwa 20 – 25 Bratlinge:
  • 250g Grünkernschrot
  • ½ l Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g Möhren, fein geraspelt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • eine handvoll frische Kräuter, z.B. Estragon, Schnittlauch, Ysop, Thymian und Petersilie, fein hacken
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 4 EL Grünkernmehl
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

Heute gibt es wieder eine vegane Köstlichkeit aus Caros Küche: Grünkernbratlinge – eine leckere Alternative zu Fleischfrikadellen.

Grünkern in Gemüsebrühe und je einer Prise Salz und Pfeffer aufkochen auf niedriger Temperatur etwa 5 min. lang kochen. Dabei immer wieder umrühren. Dann den Herd ausschalten und 20 min. nachquellen lassen.

Die fein gehackten Möhren, Zwiebeln und die Kräuter unter die abgekühlte Grünkernmasse ziehen. Semmelbrösel mit Grünkernmehl ebenfalls gut im Teig verrühren.

Anschließend mit feuchten Händen kleine Bratlinge formen. Diese dabei fest zusammendrücken, die Ränder gut andrücken, so fallen sie beim Braten nicht so schnell auseinander. Anschließend in einer geölten Pfanne, auf mittlerer Temperatur beidseitig knusprig braten.

Die Bratlinge behutsam in der Pfanne wenden, da sie leicht auseinander fallen. Nach jedem Bratdurchgang (pro Bratportion etwa 6-7 Bratlinge) sollte die Pfanne von den abgefallenen Bratlig-Krümmeln befreit werden, da sie sonst die neue Bratportion anbrennen würde.

Den Backofen auf 50°C heizen und die gebratenen Bratlinge darin warmstellen. Wenn die letzten gebratenen Bratlinge im Ofen sind, noch 15 min. anlassen. Nach dem Backen sind die Bratlinge fester und bleiben besser in Form.

von
Mitglied seit 2006

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das Hausgemacht Forum

Noch nicht das passende Rezept gefunden?
Lust auf neue Kochideeen und spannende, kulinarische Themen?
Jetzt im Hausgemacht Forum mitreden!